Gemeinsamer Ankauf der Freunde des Kunstpalastes und der Art Düsseldorf

Die Freunde des Kunstpalastes und die Art Düsseldorf setzen ihr gemeinsames Engagement für die zeitgenössische Kunst fort. Die Jury hat sich für den Ankauf eines Werkes der New Yorker Künstlerin Trisha Baga (*1985) bei der Berliner Galerie Société entschieden.

Der Kunstpalast und die Art Düsseldorf – zwei Institutionen, die aus der Kunststadt Düsseldorf hinaus in die Welt wirken – setzen hiermit ihre 2018 begonnene Partnerschaft fort. Der Ankaufsetat in Höhe von 25.000 € generiert sich aus an diesen Zweck gebundenen privaten Spenden und einem Anteil des Freundeskreises in Höhe von insgesamt 20.000 € sowie weiteren 5.000 €, die die Art Düsseldorf zur Verfügung stellt. Das Werk FEEDBACK von Trisha Baga ist mit der Erwerbung Bestandteil der Sammlung der Freunde des Kunstpalastes. Der Förderverein stellt das Werk dem Kunstpalast als Dauerleihgabe zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass wir mit diesem Ankauf gemeinsam herausragende Kunst fördern und die Sammlung mit FEEDBACK von Trisha Baga ergänzen können. Das Werk dieser jungen amerikanischen Künstlerin fügt der Sammlung zeitgenössischer Kunst eine wichtige Position hinzu. Solche Ankäufe sind ohne privates Engagement nicht möglich“, kommentiert Gil Bronner, Vorsitzender der Freunde des Kunstpalastes.

Zur Fachjury gehörten dieses Jahr Felix Krämer, Generaldirektor des Kunstpalastes, Kay Heymer, Sammlungsleiter Moderne Kunst, Gil Bronner Vorstandsvorsitzender der Freunde des Kunstpalastes und Gil Bronner und Vorstandsmitglied Florian Peters Messer.

Trisha Baga, FEEDBACK, 2022, Öl auf Leinwand, 183 x 156 x 4 cm, (TB/M 22-04)