Kuratorinnenführung BAROCK MODERN mit Gunda Luyken

Fam-Fördermitgliedschaft
Firmenmitgliedschaft
Fördermitgliedschaft
Mäzenatenkreis

Do, 16.09.21 19.30 Uhr


LIEBE FREUNDE DES KUNSTPALASTES,

am 16. September 2021 um 19:30 Uhr führt Gunda Luyken, Leiterin der Graphischen Sammlung, durch die Ausstellung BAROCK MODERN.

Gemeinsam mit Daniel Cremer hat sie die Ausstellung kuratiert und erzählt uns Hintergründe über die Auswahl der Werke und das Konzept der Präsentation, die eine Hommage an den 2020 gestorbenen Kunstsammler Willi Kemp und das 10jährige Bestehen der Stiftung Sammlung Kemp ist.

Willi Kemp (1927-2020) schenkte dem Kunstpalast 2011 seine fast 3.000 Werke umfassende Sammlung mit einem Schwerpunkt auf der Kunst des Informel, ZERO und der Farbfeldmalerei. Ausgehend vom Werk einzelner Künstler*innen wie zum Beispiel Otto Piene, Bernhard Schultze, Niki de Saint Phalle und Karl Otto Götz aus der Sammlung Kemp werden in BAROCK MODERN die bislang kaum beleuchteten Spuren des Barocks in der Kunst nach 1950 untersucht.

Die etwa 120 Gemälde, Skulpturen, Papierarbeiten und Glasobjekte umfassende Ausstellung lädt zum genauen Hinsehen ein und weckt die Freude am Entdecken.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir dies bei der Anmeldung berücksichtigen müssen. Insofern Sie nach einer Zusage kurzfristig verhindert sind, bitten wir Sie dringend uns in Kenntnis zu setzen, so dass Personen auf der Warteliste den freigewordenen Platz einnehmen können.

Wir bitten Sie bei Führungen zum gegenseitigen Schutz vor Corona um die Vorlage eines Nachweises nach dem 3G-Prinzip (geimpft, getestet oder genesen.)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Bildlegende:
Giovanni Battista Gaulli, Der heilige Ignatius vor der Madonna, um 1672/75, Öl auf Leinwand, 66,5 x 44 cm, Kunstpalast, Düsseldorf, Dauerleihgabe der Kunstakademie Düsseldorf
Karl Otto Götz, Giverny III/2, 1987, Mischtechnik auf Leinwand, 210 x 175 cm, Kunstpalast, Düsseldorf, Sammlung Kemp © VG Bild-Kunst, Bonn, 2021

Öffentliche Führung